Verlagshaus im Stadtpalais - Ihr Medienpartner

Regionale und überregionale Großveranstaltungen

für Sie zusammengefasst:

 

 

Schloss Bruchsal

 

„Vom Zauber des Gartens“: Liederabend in Schloss Bruchsal und Führung im Garten

 

Kommen. Staunen. Geniessen.   

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg öffnen, bewahren und entwickeln 59 historische Monumente im deutschen Südwesten. 2015 besuchten rund 3,8 Mio. Menschen diese Originalschauplätze mit Kulturschätzen von höchstem Rang: darunter Schloss Heidelberg, Schloss und Schlossgarten Schwetzingen, das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss und Schlossgarten Weikersheim, Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, Kloster und Schloss Salem sowie die Festungsruine Hohentwiel.

 

Schloss Bruchsal

 

Der Garten – das ist ein Thema, das viele Komponisten inspiriert hat. Ein Liederabend in Schloss Bruchsal am 18. Juni um 19.30 Uhr präsentiert einen musikalischen Gartenspaziergang durch die Epochen. Das Konzert mit dem Tenor Holger Schumacher und dem Pianisten Matthias Alteheld unter dem Titel „Vom Zauber des Gartens“ gehört zum Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten im Themenjahr 2016 „Welt der Gärten“. Bereits um 18 Uhr findet ein Rundgang durch den Schlossgarten statt – eine ungewöhnliche Kombination und eine Einladung in die „Welt der Gärten“.

 

Unterwegs im Schlossgarten – der Klang der Gärten

Von zwei Seiten kann man sich am 18. Juni dem Thema Garten und Gartenkunst nähern: Bei der Führung um 18 Uhr erlebt man den Bruchsaler Schlossgarten. Die Flächen um die einstige Residenz der Fürstbischöfe von Speyer waren einst, typisch für die Zeit des Barock, symmetrisch angelegt. Die Spuren des barocken Glanzes findet man auch noch im heutigen Garten – das ist auch vielen Bruchsalern nicht bekannt. Teile des Schlossgartens wurden im 19. und frühen 20. Jahrhundert zu landschaftlichen Partien umgestaltet. Eine Entdeckung wert sind auch die vielen Bezüge zwischen dem Schlossinneren und dem Garten, zu finden etwa im Gartensaal und in der Grotte. Die Gartenführung kann zusammen mit dem Liederabend um 19.30 Uhr besucht werden; für beide Veranstaltungen können auch Einzeltickets gekauft werden. Die Veranstaltung, die ihre erfolgreiche Premiere am 30. April hatte, steht jetzt ein zweites Mal auf dem Programm von Schloss Bruchsal.

 

„Vom Zauber des Gartens“ – Lieder und Arien


Lieder und Arien, die dem Garten gewidmet sind: Das ist das Konzept des Liederabends, den der Tenor Holger Schumacher und der Pianist Matthias Alteheld unter dem Titel „Vom Zauber des Gartens“ am 18. Juni um 19.30 Uhr im Kammermusiksaal des Bruchsaler Schlosses geben. Viele Dichter ließen sich von Gärten inspirieren – und diese Gedichte auf Natur und grüne Paradiese boten für alle großen Komponisten Anregendes. Das Konzert im Kammermusiksaal des Bruchsaler Schlosses bewegt sich als musikalischer Spaziergang durch die Jahrhunderte. Beginnend im Barock mit Arien und Lieder von Alessandro Scarlatti, Georg Philipp Telemann, Antonio Caldara und Georg Friedrich Händel folgen mit Mozart und Haydn Meister der Klassik. Die Romantik, die große Zeit der Liedkunst, ist mit Liedern von Franz Schubert und Robert Schumann vertreten. Nach der Pause erklingen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Johannes Brahms, um dann mit Gustave Fauré und Hugo Wolf die Jahrhundertwende zu erreichen. Der französische Impressionist Reynaldo Hahn ist eine Entdeckung wert – und auch Hans Pfitzner ist als Liedkomponist für eine Überraschung gut.

 

Die Künstler des Liederabends

Der Tenor Holger Schumacher studierte Gesang in Darmstadt und Frankfurt am Main. Er absolvierte Meisterkurse, u.a. bei Elisabeth Schwarzkopf, und gibt Konzerte im In- und Ausland mit Schwerpunkt auf den Oratorien von Bach, Mozart und Mendelssohn.

Matthias Alteheld studierte Klavier an der Hochschule für Musik Detmold und Liedgestaltung bei Mitsuko Shirai und Hartmut Höll in Karlsruhe. Er gewann mehrere Musikpreise. Seit Oktober 2013 bekleidet er eine Professur für Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Freiburg.

 

2016 – Das jahr der Gärten

Die Veranstaltung „Vom Zauber des Gartens“ in Schloss und Schlossgarten Bruchsal ist Teil des Programms der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Themenjahr 2016 „Die Welt der Gärten“. Insgesamt machen 18 Gärten beim Themenjahr 2016 „Welt der Gärten“ mit. Informationen über alle Gärten und ihre Veranstaltungen im Gartenjahr finden sich im Internet unter www.welt-der-gaerten2016.de oder im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten www.schloesser-und-gaerten.de.

 

Service

VOM ZAUBER DES GARTENS.

Sonderführung und Konzert

VERANSTALTUNGSORT
Sonderführung: Garten und ausgewählte Schlossräume.

Konzert:  Kammermusiksaal

TERMIN
Samstag, 18. Juni 2016

Beginn der Führung 18.00 Uhr


Beginn Konzert 19.30 Uhr

PREIS
Sonderführung und Konzert 12,00 €
Konzert: 9,00 €

Für diese Veranstaltung gilt bei vorheriger Anmeldung die Schlosscard plus.

KARTENVORVERKAUF / ANMELDUNG UND INFORMATION
Schloss Bruchsal Schlosskasse (an den Konzerttagen bis 19.30 Uhr geöffnet)

Schlossraum 4, 76646 Bruchsal 


Telefon +49(0)72 51.74-26 61


Telefax +49(0)72 51.74 26 64

info@schloss-bruchsal.de

Service-Center: Telefon +49 (0) 62 21.6 58 88-15

www.welt-der-gaerten2016.de

www.schloesser-und-gaerten.de

 


 

 

art KARLSRUHE 2016 zeigt Kunst aus über 100 Jahren

 

Vom klassischen Expressionismus bis zu jüngsten Bewegungen der Gegenwartskunst und von gegenständlichen Positionen bis zu konkreter Malerei und Skulptur - unter dem Slogan "Mensch. Markt. Kunst." zeigt die 13. art KARLSRUHE Werke aus über 100 Jahren. Vom 18. bis 21. Februar 2016 präsentieren sich in den vier Karlsruher Messehallen 211 Galeristen aus 13 Ländern.

Die Veranstalter rechnen erneut mit rund 50.000 Besuchern auf der international orientierten Kunstmesse für Klassische Moderne und Gegenwart.

 

art

Installation von Paul Critchley, „A Sense of Place“, Blick in die Küche, Foto: anOTHER art gallery

 

Insgesamt 31 Aussteller hat die Jury der art KARLSRUHE in diesem Jahr neu zugelassen. Darunter international renommierte Galerien wie Utermann (Dortmund)mit Werken deutscher Expressionisten wie Hermann Max Pechstein oder Emil Nolde. Neu dabei ist unter anderen auch Meyer Riegger (Karlsruhe / Berlin), eine der führenden Galerien im Bereich zeitgenössischer Kunst, mit einem internationalen Programm, darunter Werke von Meuser, Franz Ackermann und Daniel Roth – alle drei Professoren an der Karlsruher Akademie der Bildenden Künste. Britta Wirtz, die Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH: „Unsere Devise lautet: Weiter zulegen bei den Zeitgenossen, stark bleiben bei der klassischen Moderne.“

 

Skulpturenplätze und One-Artist-Shows
Die offenen Raumsituationen, die zur weiträumigen Bühne für die Kunst in großen Dimensionen werden, sind charakteristisch für die art KARLSRUHE – insgesamt 19 Skulpturenplätze hat Kurator und Projektleiter Ewald Karl Schrade 2016 geschaffen. Die Künstlerliste reicht von Madeleine Dietz (bei Nothelfer/Hollinger) über Peter Lang (Keller) bis zu Herbert Mehler (Tammen & Partner). Zudem werden in den Hallen die Werke von insgesamt 179 Künstlern mit One-Artist-Shows gewürdigt. Die Solo-Präsentation ermöglichen es, das Schaffen eines Künstlers oder einzelner Werkaspekte gebündelt, bzw. im Überblick vorzustellen.

 

Jede vierte Galerie kommt inzwischen aus dem Ausland
Der Anteil ausländischer Galerien hat gegenüber den Vorjahren zugenommen. Der Beirat der Messe hat Händler wie Chiefs & Spirits (Den Haag), Esnol (Paris),Gilden’s Art (London), Victor Lope (Barcelona), Morone (Mailand), Van Der Planken (Antwerpen), Várfok (Budapest) oder auch die international renommierte Galerie Ernst Hilger (Wien) zugelassen – insgesamt 51 Aussteller aus 13 Ländern, ein Anteil von fast einem Viertel.

 

Die Sonderausstellungen:

Kirchner Museum Davos (Halle 1) und messmer foundation, Riegel am Kaiserstuhl (dm-arena)
Zu den Höhepunkten 2016 zählen die Sonderausstellung der messmer foundation (kunsthalle messmer, RIEGEL AM KAISERSTUHL) mit Werken von André Evard, einem wegweisenden Maler der Schweizer Moderne („André Evard – Pionier der konkret-konstruktiven Kunst“) sowie die Sonderausstellung des Kirchner Museums aus Davos, das neben Gemälden und Drucken des Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner einen besonderen Akzent auf das bislang eher unbekannte fotografische Schaffen des Künstlers setzt – unter anderem mit erstmals gezeigten fotografischen Werken („Der Maler als Fotograf“).


Die Auszeichnungen der art KARLSRUHE
Nominiert für den 9. Hans Platschek Preis für Kunst und Schrift (Verleihung 18. Februar, 17 Uhr | Aktionshalle) ist der US-amerikanische Künstler Justin Almquist. Der Preisträger bekommt die Möglichkeit, seine Werke auf der art KARLSRUHE in der großen Messekoje der Stiftung (Halle 1 / T07) zu präsentieren. Mit dem art KARLSRUHE-Preis (Verleihung 19. Februar, 17 Uhr | Aktionshalle) des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe wird die beste One-Artist-Show der Messe geehrt.


Einige Highlights in den Messehallen
• Kunst aus China: Neben seinem internationalen Programm präsentiert Galerist Walter Bischoff vier chinesische Künstler der Gruppe ASAS Peking (Asia Scene Art Space). Ihr verbindendes Thema: He Jin Wei, Deng Da Fei, Li Ji Kai und Li Yan setzen sich mit der sozialen Entwicklung im asiatischen Raum auseinander (Halle 2, A 11).

 

• Der chinesische Künstler Han Bing, präsentiert von Alternative Art Collections (Paris) zeigt seine Performance unter dem Titel „Walking the Cabbage“ in den Umläufen um das Atrium am Mittwoch (14 bis 15 Uhr), Donnerstag (15 bis 16.30 Uhr), Freitag (12.30 bis 14 Uhr), Samstag (15 bis 16.30 Uhr, Halle 4, M06).

 

• Ein Erlebnis verspricht Paul Critchleys "Art House" am Stand der anOTHER art gallery (Farindola, Italien). In der begehbaren, mehrräumigen Installation "A Sense of Place" kann man auf knapp 70 Quadratmetern durch Wohnzimmer, Küche, Bad und Schlafzimmer flanieren und findet typische Möbelstücke und Interieurs – doch nicht als reale Objekte, sondern als Malerei (dm-arena, N04).

 

• Galerie Ernst Hilger (Wien) präsentiert Vertreter der österreichischen Abstraktion wie Hans Staudacher oder den im Mai 2015 verstorbenen Franz Grabmayr, über den die Galerie eine kleine Retrospektive vorbereitet. (Halle 2, C29).

 



Die FASZINATION MODELLTECH startet die Saison 2016!

 

Das Modellbau-Adrenalin steigt, lichtes Grün blitzt durch die Landschaft, die Saison 2016 startet durch - mit der FASZINATION MODELLTECH, der Internationalen Messe für Flugmodelle, Cars & Trucks! Vom 18. bis 20. März 2016 wird die Messe Sinsheim wieder zum Mittelpunkt der Modellbauszene, denn hier werden die Neuheiten der Saison 2016 dem Publikum live präsentiert.

 

Ausstellungshalle

 

Mobilität fasziniert, zu Land und ganz besonders in der Luft. Und so wird auf der ganzen Welt konstruiert, getüftelt, getestet, gebaut und Unglaubliches bewegt. Im Miniaturformat ist das Ganze besonders spannend, denn bei den Modellbauern ist fast alles möglich und erlaubt. Und so startet die Community auf der FASZINATION MODELLTECH mit den top-aktuellen Neuheiten in die Saison 2016. Als erste Publikumsmesse im Jahr ist sie bei den Modellbau-Fans mit der Vielfalt der Modelle, den neuesten Trends sowie den vielen Mitmach-Aktionen und spektakulären Shows besonders beliebt.

 

Modelltruck-Festival Sinsheim 2016!

Riesige Baustellen, schier unüberwindbare Offroadstrecken, steile Rampen, gigantische Erdwälle. Auf ihnen wuseln Kipper, Bagger, Kettenfahrzeuge und Sattelauflieger. Fleißig und bis ins kleinste Detail sind die Trucks durchgestylt, mit Licht und Soundsystemen, in echten RAL-Farben, mit phänomenalem Allradantrieb und leistungsfähiger Modellhydraulik. Der hochwertige Funktionsmodellbau zeigt auf der FASZINATION MODELLTECH, was er drauf hat. Exzellent, was die Jungs  per Fernsteuerung mit ihren Trucks alles bewegen. Auf dem über 480 qm großen Truck-Parcour im Maßstab 1 : 14,5 / 16 und auf einem 150 qm großen Baumaschinen-Parcour im Maßstab 1 : 12 sind die Modelltrucks in ihrem Element. Ein Schauspiel, das zum Mitmachen animiert oder einfach zum entspannten Eintauchen als Zuschauer.

 

KFZ_Modelle

 

Take-Off 2016!

Nur Fliegen ist schöner? Logo, daher shutteln nahezu alle Besucher der FASZINATION MODELLTECH kostenfrei zum benachbarten Segelfluggelände in Sinsheim. Hier sind die Profis der Lüfte am Werk. Die führende

Fachzeitschrift FMT organisiert mit ihrem einzigartigen Netzwerk und Know-how die Outdoor-Flugschau „Take-Off 2016“. Brillante Piloten fliegen atemberaubende Jet-Shows, exakt synchronisierte Segelflug-Vorführungen und perfekte Freestyle-Action. Spitzenprodukte der Aussteller aus der Halle können auf der „Take-Off 2016“ in der Luft bewundert werden und die Fans können sich so einen Überblick über die Modelle live und in Farbe verschaffen. Die Flugschau wird professionell moderiert und kommentiert. Samstag und Sonntag – und natürlich im Messeeintritt inklusive.

 

Filigran und schwerelos erscheinen hingegen die Flugmodelle des Indoor-Flugbereiches. Federleicht wie Libellen wiegen einige der RC Slowflyer nur wenige Gramm und tanzen auf ihren Flügeln bis weit unter das Hallendach! Sie sind Teil des spektakulären Showprogramms "Indoor-Action", das mit tollen Lichteffekten und musikalischer Untermalung in Sinsheim präsentiert wird. In diesem wunderbaren Rahmen stellen die Hersteller ihre neuesten und beliebtesten Flug-Modelle der Öffentlichkeit vor. Perfekt!

 

Flugmodelle

 

Reifenfußball und Maschinen-Hiphop!

Willkommen in der RC-Car-Arena! Hier werden die heißen Offroad-Rennen gefahren. Und es wird mit den RC-Cars das gespielt, was den Deutschen spätestens seit der WM 2006 am meisten am Herzen liegt: Fußball! Aber eben mit Reifen – und so wird der  verrückte Kick „Revo-Ball“ genannt. Die Wettkämpfe sind ein Highlight für die Besucher, denn selten war ein Ball heißer umkämpft wie dort, wo RC-Cars Tore schießen. Auch sehr cool: der Synchron-Hip-Hop der Pistenraupen. Auf einer abgefahrenen Pistenlandschaft, zeigen die Miniaturwunderwerke, wie elektronisch locker sie ihre Schaufeln schwingen. Umwerfend!

Mitmach-Fun für Kids und Jugendliche!

Basteln, kleben, fahren, lenken – die FASZINATION MODELLTECH ist, ganz wie ihre große Schwester in Friedrichshafen, eine Mitmachmesse. Hier erliegt der Nachwuchs dem Charme der Miniaturen, denn sie machen Spaß, sind Teamwork, trainieren Geschicklichkeit und vermitteln vielfältiges Wissen über Technik, Design und Materialien. So können Kinder beispielsweise auf speziell umgebauten ferngesteuerten Traktormodellen einen RC-Führerschein ablegen, kostenlos Flugmodelle oder Wurfgleiter basteln und mit nach Hause nehmen.

 

Technik, Technik und nochmals Technik!

Wer von Technik nicht genug haben kann, ist bei uns dreifach richtig: Gegen Vorlage der jeweiligen Eintrittskarte gibt es eine gegenseitige Eintrittsermäßigung für die Messe selbst bzw. den Erlebnispark Fördertechnik und/oder das Auto & Technik Museum in Sinsheim. Beide Attraktionen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Messe Sinsheim.

 

Alle Informationen zur Messe unter www.faszination-modelltech.de

Und auf Facebook: www.facebook.com/FaszinationModelltech

 

Zum Seitenanfang


 

 

 

Weihnachtsstadt Karlsruhe 2015

 

In der Adventszeit verwandelt sich Karlsruhe in eine zauberhafte Weihnachtsstadt, die ein vielfältiges Programm für die ganze Familie bereithält. Die Straßen sind festlich beleuchtet, die Schaufenster geschmückt, Glühweinduft und weihnachtliche Melodien liegen in der Luft. In der gesamten Stadt ist die Vorfreude auf Weihnachten zu spüren: Kirchen, Museen, Theater sowie Einzelhandel und Gastronomie bieten besondere Weihnachtsattraktionen und -events an.

 

Der Christkindlesmarkt lockt mit seinem großen Angebot an Kunsthandwerk und das Kinderland St. Stephan lässt Kinderträume wahr werden. Die Karlsruher „Stadtwerke Eiszeit“ auf dem Schlossplatz lädt zum Eislaufen und Eisstockschießen ein und in Durlach versetzt der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt die Besucherinnen und Besucher in die Zeit der Gaukler und Ritter zurück. Die Weihnachtsstadt Karlsruhe ist ein Erlebnis für alle Karlsruherinnen und Karlsruher sowie für Gäste aus Nah und Fern – denn hier wird für jeden das Passende geboten.

Als Herzstück der Weihnachtsstadt Karlsruhe lädt der Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz mit liebevoll geschmückten Giebelhäuschen, einem „Glühweinwäldchen“ und wechselndem Musikprogramm zum Verweilen und Flanieren ein. Für ganz besondere Weihnachtsstimmung sorgt der „Fliegende Weihnachtsmann“, der zweimal täglich um 17 und um 19 Uhr in luftiger Höhe über dem Christkindlesmarkt schwebt. Nach der sicheren Landung verteilt er Geschenke für die kleinen Gäste.

 

Uebersicht Gluehweinwaeldchen

 


Nebenan erwacht auf dem Kirchplatz St. Stephan ein winterliches Kinderland zum Leben. Mit der Kindereisenbahn können die kleinen Besucherinnen und Besucher eine zauberhafte Märchenlandschaft bereisen oder den Geschichten des sprechenden Baumes lauschen. Bis zum 6. Januar 2016 sorgen Kunsthandwerksvorführungen, Zauberer und zahlreiche Überraschungsgäste für unvergessliche Weihnachtserlebnisse für die ganze Familie.

 

Kinderland1 Kinderland2

 


Vor der malerischen Kulisse des Karlsruher Schlosses ist der Spaß für Groß und Klein beim Schlittschuhfahren oder Eisstockschießen auf der „Stadtwerke Eiszeit“ garantiert. Als eine der größten Open-Air-Eislaufbahnen Süddeutschlands bietet die Eisbahn eine einmalige Kombination aus Eislaufen, Eisstockschießen und geselligem Beisammensein in der Eiszeit-Stube.

 

Eisstock_Tag Eisstock_Nacht

 


In Durlach lebt in der Adventszeit vor der Karlsburg das Mittelalter wieder auf – mit Lagerfeuer, Kerzenlicht, Gauklern und Musikanten. Märchenerzähler, Artisten und Schaukämpfer geben hier interessante Einblicke in das Lagerleben im Mittelalter.

Doch nicht nur Märkte und Plätze erstrahlen in weihnachtlichem Glanz, rund 150 Leuchtfiguren schmücken am 5. Dezember zur Langen Einkaufsnacht die Straßen der Karlsruher Innenstadt und verbreiten eine einzigartige Atmosphäre. So sorgt allein schon das Bummeln und Schlendern durch die Einkaufsstraßen für Vorfreude auf die bevorstehenden Weihnachtstage. Die Geschäfte haben bis 22 Uhr geöffnet und bieten besondere Rabatt- und Serviceaktionen an.

Die Besucherinnen und Besucher der Weihnachtstadt Karlsruhe können sich darüber hinaus über weitere Service-Angebote freuen: An den Wochenenden vom 28. November bis zum 3. Januar verbindet ein Shuttle-Service in Form von romantischen Pferdekutschen die „Stadtwerke Eiszeit“ auf dem Schlossplatz, den Christkindlesmarkt auf dem Friedrichsplatz und das Kinderland auf dem Kirchplatz St. Stephan. Auf dem Christkindlesmarkt, der „Stadtwerke Eiszeit“ und beim Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Durlach steht den Gästen mit KA-WLAN zudem ein kostenfreies Internet-Angebot der Stadt zur Verfügung. Gerne genutzt sind auch die Fototerminals, die in der Weihnachtsstadt verteilt auf dem Christkindlesmarkt, auf der „Stadtwerke Eiszeit“, dem Kinderland und neuerdings auch auf dem Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt in Durlach stehen. Grußkarten aus dem weihnachtlichen Karlsruhe können so direkt an Freunde verschickt werden oder als Andenken gleich vor Ort ausgedruckt werden.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Weihnachtsstadt Karlsruhe 2015 sind unter www.weihnachtsstadt-karlsruhe.de zu finden. Hier gibt es auch das Programmheft der Weihnachtsstadt als e-Paper.

 

Uebersicht_Himmel Pyramidenstrasse
   
   

 

Zum Seitenanfang



 

 

Ein Erlebnis für alle Sinne

„Stadtwerke Eiszeit“ eröffnet mit Show für die ganze Familie

 


Mit der traditionellen Eröffnungsshow startet die „Stadtwerke Eiszeit“ am Donnerstag, 26. November vor dem Karlsruher Schloss in die diesjährige Saison. Um 18 Uhr eröffnet Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz die Eisbahn: Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine Komposition aus Musik, Feuerwerk und einer faszinierenden Eisshow der Eiskunstlauf-Formation United Angels.

 

Die 12 Synchron-Eiskunstläuferinnen der national und international erfolgreichen United Angels betreten als erste das Eis. Während des Eröffnungsabends präsentieren sie zwei Elemente aus ihrem erfolgreichen Show-Repertoire. Die musikalische Begleitung des Abends übernehmen junge Talente der Voice & Dance Academy Karlsruhe.

 

Im Zuge der Eröffnung erstrahlen auch der Schlossvorplatz und die „Stadtwerke Eiszeit“ wieder in vollem Glanz: Rund um das Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal leuchten tausende kleine Lichter auf − in Form von Sternen in den Bäumen oder als Verzierungen der Schlossarkaden.

 

Anschließend heißt es wie jedes Jahr Eisbahn frei: Eine Stunde lang erhalten alle Besucherinnen und Besucher freie Fahrt auf der frisch eröffneten Eisfläche. Über neun Wochen lang ist die „Stadtwerke Eiszeit“ dann bis zum 31. Januar 2016 zum Eislaufen und Eisstockschießen geöffnet.

 

www.stadtwerke-eiszeit.de

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen der Weihnachtsstadt Karlsruhe 2015 gibt es unter www.weihnachtsstadt-karlsruhe.de.

 

Schloss_Nacht Eislauf_Tag
   
EiszeitStube Denkmal_Nacht

 

Zum Seitenanfang



 

 

 

 

 

TIERisch Gutes für Vierbeiner und Co.

 noch bis Sonntag, 15.11.15 in der Messe Karlsruhe

 

Tierischgut_Logo

Vom 14. bis 15. November 2015

wird die Messe Karlsruhe wieder

zu einer 40.000 Quadratmeter

großen Informations- und

Erlebnisplattform rund ums Haustier.

 

 



Etwa 40 000 Besucher werden bis zum 15. November erwartet, die sich bei mehr als 270 Ausstellern zu Produkten, Accessoires, Neuheiten und Dienstleistungen informieren können. Zudem gibt es jede Menge Tipps rund um die Haltung von Hund und Katze und zum Thema Aquaristik.

TIERisch gutes Vergnügen für die ganze Familie
Neben der Messe mit ihrem umfangreichen Angebot wird ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein geboten. Im Forum in der dm-arena lernen Kinder, die Körpersprache ihrer Katze zu lesen, und die Falknerei Karlsruhe zeigt in einer „interaktiven Schulstunde“ den Umgang mit Greifvögeln. Kleine Aquaristik-Fans zwischen sechs und zwölf Jahren erfahren in einem Workshop, wie man ein Aquarium einrichtet. Hundeliebhaber kommen vor allem beim Programm im Ehrenring in Halle 1 auf ihre Kosten. Hier gibt es am Samstag und Sonntag beispielsweise eine Comedy Dog Show, den Hundezirkus Dogcalli HSF Tiefenbronn e.V. und eine Dogdance-Longe zu sehen. Zudem lockt die Aktionsfläche von Radio Regenbogen unter anderem mit einem Glücksrad, einem Vortrag zum Urlaub mit dem Hund und einer Bastelfläche.


Hunde und Katzen stehen im Mittelpunkt
Natürlich werden auf der TIERisch gut auch zahlreiche Hunde und Katzen zu sehen sein. Zur 71. Internationalen Rassehundeausstellung (IRAS) und der Nationalen Rassehundeausstellung (NRAS) des Landesverbands für Hundewesen Baden-Württemberg in den Hallen 2 und 3 werden an beiden Tagen 5841 Hunde aus rund 250 Rassen erwartet. Wer möglichst viele Rassen kennen lernen möchte, sollte zeitig zur Messe kommen, da die ausgestellten Hunde nach ihrem Auftritt in einem der Ringe mit ihren Züchtern die Hallen verlassen. Die Edelkatzenausstellung des 1. Edelkatzenzüchter-Verbandes in der dm-arena zeigt mehr als 600 Rassekatzen, wie Main Coons, Heilige Birmakatzen und Siams.

 

Bottail Friseur
show
   
Katze nackt  
Katze weiss



Hier wird der Hund zum Star
Beim Dog Casting können Besucher ihren Hund zum Filmstar werden lassen. Die Castingagentur Film Dogs, die unter anderem für Kinofilme und TV-Serien nach tierischen Darstellern sucht, wird auf der TIERisch gut nach Hunden für zukünftige Produktionen Ausschau halten. Voraussetzung für die Teilnahme in der Kategorie GERMANY’S SHOWDOGS ist eine Harmonie von Hund und Herrchen bzw. Frauchen. Für die Kategorie GERMANY’S MOVIEDOG freut sich Film Dogs über Teilnehmer, die mit spannenden Tricks vor der Kamera glänzen. Anmeldungen werden in Halle 1 am Stand A21 entgegengenommen, das Casting findet in der Aktionshalle statt.

Im Ehrenring in Halle 1 gibt es an den beiden Messetagen ein Rahmenprogramm, das einen umfangreichen Einblick in alle Bereiche des Hundewesens bietet. Traumhafte Fotos von Hund und Herrchen macht das erfahrene Team von Photo Roberto. Im mobilen Studio lässt sich der Hund auch alleine ins rechte Licht rücken – die Schnappschüsse können direkt mit nach Hause genommen werden.


Tops und Flops zur artgerechten Tierhaltung
Katzenfreunde, Katzenhalter und solche, die es werden wollen, sollten sich die Sonderschau „Tops und Flops – artgerechte Katzenhaltung“ nicht entgehen lassen. Diese zeigt anhand von zwei Beispielräumen die Do’s und Don‘ts für die optimale Gestaltung für das Zuhause mit Katze. Für Fragen sowie Tipps und Anregungen steht ein erfahrener Experte Rede und Antwort. Wissenswertes zu Ernährung und Gesundheit der Katzen gibt es beim Purina-ONE-Truck.

Mit dem eigenen Hund auf die TIERisch gut
Von Dog-Casting über Beauty-Lounge bis hin zum Mischlingshundewettbewerb – auch für den Familienhund wird auf der TIERisch gut einiges geboten, denn selbstverständlich darf dieser mit auf die Messe. Voraussetzung sind ein Impfausweis mit gültiger Tollwutschutzimpfung, die mindestens 21 Tage alt ist. Aus Rücksicht gegenüber Ausstellern, Besuchern und Artgenossen muss der Vierbeiner jedoch während des Messebesuchs an der Leine gehalten werden.

Beim Mischlingshundewettbewerb können Besucher ihren Mischling gegen eine Gebühr von 10 Euro vor professionellen Richtern des Landesverbands Baden-Württemberg für Hundewesen präsentieren und von ihnen bewerten lassen. Eine Anmeldung ist an beiden Tagen direkt auf der Messe bis 11:30 Uhr möglich, der Wettbewerb beginnt um 12:30 Uhr.

 

 


Aquaristik mit Sonderschauen, Fischbörse und Garnelenchampionat
Ebenfalls in der dm-arena werden Aquarianer und Terrarianer fündig. Auf der Fischbörse können Besucher sich nach neuen Aquarienbewohnern umsehen. Zubehör für Aquarien gibt es bei den zahlreichen Ausstellern. Zudem wird nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr die schönste Garnele beim 2. TIERisch gut Garnelenchampionat gekürt. In 150 Ausstellungsbecken werden Zwerggarnelenarten und -farbschläge von privaten Züchtern aus aller Welt ausgestellt und nach speziellen, auf die Kategorie abgestimmte Kriterien bewertet.

Tipps und Informationen rund um die Themen Aquaristik und Terraristik zeigen die eindrucksvollen Sonderschauen. Neu ist in diesem Jahr die Sonderschau „Lebendige Evolution“, bei der der Wandel der Tier- und Pflanzenwelt von der Entstehung der Erde bis heute gezeigt wird. Hier finden die Besucher faszinierende Tiere, die bereits ausgestorben sind, und ihre Nachfahren, die live vor Ort angeschaut werden können. Bei der Sonderschau „Wohnwelten der Regenwaldzentrale“ werden Alltagsgegenstände in eine Unterwasserwelt umgestaltet und bei der Sonderschau „Aquaristisches Wohnen“ gibt es Ratschläge, wie ein Aquarium in den Wohnalltag integriert werden kann.

   
sw wr
   
rw gruen
   
Gelb KB
   
Krebs bunt Krebs

 


Den Einkauf bequem am Ausgang mitnehmen
Der kostenfreie Shopping-Service macht Einkauf und Transport von besonders großen oder schweren Gegenständen, wie Kratzbäumen, Hundebetten oder auch Futtersäcken, ganz einfach. Die Produkte werden am jeweiligen Stand abgeholt und in der Aktionshalle zwischengelagert. Nach dem Messebesuch können Besucher ihre Einkäufe dann bequem am Ausgang entgegennehmen.

 

Zum Seitenanfang



 

 

LEARNTEC 2016 zeigt innovative Technologien

für das Lernen mit IT 

 

Lebenslanges Lernen mit digitalen Medien aktueller als je zuvor

 

 

Learntec

  

„Globale Herausforderungen

meistern: 

 

Innovatives E-Learning

für Integration,

Ausbildung und Beruf“

   

Vom 26. bis 28. Januar 2016 findet die 24. LEARNTEC – Internationale Fachmesse und Kongress für das Lernen – in der Messe Karlsruhe statt. Jahr für Jahr zieht die LEARNTEC rund 7000 HR-Entscheider und IT-Verantwortliche nach Karlsruhe. Rund 220 Aussteller aus 12 Nationen, darunter Taiwan, Indien und USA, präsentieren an den drei Messetagen die neuesten Anwendungen, Programme und Lösungen für das Lernen mit IT. Im Fokus der LEARNTEC 2016 stehen unter anderem die Themen Learning Analytics, Mobile Learning, Global Learning und Industrie 4.0.

 

Der Kongress der 24. LEARNTEC widmet sich dem Thema „Zukunft Lernen: Lernkultur digital“ und vermittelt in fünf Sektionen geballtes, praxisnahes Wissen. Auf der Fachmesse und dem Kongress können IT-Verantwortliche und HR-Entscheider sich zu den Möglichkeiten IT-gestützen Lernens informieren und konkret für ihre Problemstellungen bei Wissensvermittlung und –management Lösungen suchen. Die Besucher können sich unter anderem über E-Learning für Produkt- und Softwareschulungen, Sprachtrainings, Soft-Skills-Trainings, Arbeitssicherheitsunterweisungen und HR-Themen, wie beispielsweise dem Onboarding informieren.

 

Neue Themenbereiche auf der LEARNTEC 2016

Im Vergleich zur beruflichen Bildung ist der Einsatz von digitalen Medien in den Schulen noch nicht selbstverständlich. „In Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung sollte der Umgang mit digitalen Medien in allen Phasen der Bildungsbiographie selbstverständlich sein“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH. „Denn Voraussetzung für eine lebenslange digitale Lernkultur ist es, Medienkompetenz bereits vor dem Eintritt ins Berufsleben zu vermitteln.“ 

 

Die LEARNTEC hat sich der Digitalisierung der Schulen bereits 2014 angenommen und school@LEARNTEC initiiert. Aufgrund des Erfolges in den vergangenen Jahren wird es den Themenbereich auch auf der LEARNTEC 2016 geben. In diesem Jahr ist der Verband für Bildung und Erziehung (VBE) als neuer strategischer Partner dabei. 

 

Auf der kommenden LEARNTEC wird es mit university@LEARNTEC zudem erstmals ein spezielles Angebot zur Digitalisierung der Hochschulen geben. Der Themenbereich richtet sich mit spannenden Vorträgen und Gesprächsrunden führender Keyplayer der digitalen Hochschullehre an Rechenzentrumsleiter, IT-Verantwortliche und Hochschullehrende. Best-Practice-Beispiele zeigen, wie der Einsatz von digitalen Medien in der Hochschulpraxis erfolgt.

 

Startup-Bereich mit vergrößerter Fläche

Auch die Anzahl der jungen Unternehmen, die sich auf der LEARNTEC präsentieren werden, wächst von Jahr zu Jahr. Aufgrund des großen Interesses in den vergangenen Jahren wird die Startup-Sonderfläche für 2016 nochmals vergrößert. „Auf der LEARNTEC 2016 werden sich rund 20 Startups präsentieren. Das steigende Interesse zeigt, dass immer mehr Menschen wirtschaftlich am Thema E-Learning interessiert sind und in diesem Bereich unternehmerisch tätig werden – eine sehr erfreuliche Entwicklung“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH.

 

Thema des Kongresses – Zukunft Lernen: Lernkultur digital

Zeitgemäße Lernangebote kommen nicht mehr ohne technische Lösungen aus. Neue technische Angebote ermöglichen den Einsatz von innovativen und flexiblen Lernlösungen, die sich individuell an der Zielgruppe orientieren. Sie schaffen Raum für mobile, personalisierte und bedarfsorientierte Konzepte. Im Mittelpunkt der Entstehung von Lernkonzepten steht immer der Mensch. Dies gilt auch für die Lernkultur, die den entsprechenden Rahmen geben muss. Daher widmet sich der Kongress der 24. LEARNTEC dem Thema „Zukunft Lernen: Lernkultur digital“, das sich im gesamten Kongressprogramm widerspiegelt. 

 

Die Vorträge behandeln das Spannungsfeld von Lernkultur und technischer Lösung, von digitalen Möglichkeiten und Anforderungen der Menschen an das Lernen. Themen wie Kommunikation, Psychologie und Emotion bilden wichtige Schwerpunkte des Kongresses. An den drei Messetagen werden mehr als 120 Referenten aus acht Nationen und 24 Moderatoren vor das Fachpublikum treten und ihr Wissen mit dem Fachpublikum teilen – 20 Prozent der Vorträge werden auf Englisch gehalten. 

 

Highlights des Kongresses bilden die Keynotes im Rahmen der Eröffnung. So wird Dr. Jürgen Kaube, Herausgeber und Leiter Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in seiner Keynote zum Thema „Lesen.Schreiben.Rechnen. Was ist das?“ sprechen und Prof. Catherine Mongenet, Policy Officer, Ministry of Higher Education and Research, Paris über „E-Learning with MOOCs and FUN – France Université Numérique“ referieren.

 

Das umfangreiche Kongressprogramm sowie Tickets sind unter www.learntec.de verfügbar.

 

Zum Seitenanfang 

 



 

Hochzeitsmesse „Ja, ich will“ in Offenburg

am 21.+22. November 2015

Kreative Hochzeitsinspirationen und aktuelle Trends

 

Welches Brautkleid? Welche Ringe? Welche Location? Welcher Blumenschmuck? Fragen über Fragen und eine Reihe von Möglichkeiten. Um sich einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten seiner Traumhochzeit zu verschaffen, besuchen Sie am besten die Hochzeitsmesse „Ja, ich will“ in Offenburg. DIE Hochzeitsmesse „Ja, wich will“ begrüßt Sie am 21. + 22. November 2015 bereits zum zwölften Mal in der Oberrheinhalle der Messe Offenburg. Freuen Sie sich auf Ihren „schönsten Tag im Leben“ und bleiben Sie entspannt. Die Vorfreude gehört zu den schönsten Freuden und ein Tag auf der Hochzeitsmesse versüßt Ihnen die Wartezeit und man präsentiert Ihnen ein breites Angebot zur Erfüllung Ihrer Hochzeitsträume.

 

Die rund 60 Fachaussteller zeigen Ihnen auf 3.000 qm wunderschöne Hochzeitsmode aus den neuesten Hochzeitskollektionen für 2016 und die aktuellsten Trends zum Thema Hochzeit. Groß in Mode sind bei den Brautkleidern Pastell- und Rosétöne, bei den Anzügen geht der Trend zum Blau. Die engagierten Aussteller sind zuverlässige Partner bei den Hochzeitsvorbereitungen und halten ein vielfältiges und hochwertiges Angebot an Produkten und Dienstleistungen für Sie bereit. Umwerfende Brautkleidmodelle, elegante Herrenmode, Festmode für die Gäste, glänzende Trauringe, romantische Locations, beeindruckende Fotografien und noch viele weitere wertvolle Anregungen und Tipps warten auf Sie.

Die schönste Hochzeitsmesse in Baden wird Sie bezaubern!

 

Pressekonferenz

Pressekonferenz

 

Gruppenbild

v.l.n.r.: Frau Hartmann (Fa. Celeste), Frau Mayer (Kreativfriseur Mayer),

Herr Güttinger (MEMA messe & marketing), Brautmode-Model, Frau Kropp (Modelagentur Look),

Herr Mayer (Kreativfriseur Mayer)

 

Brautkleid

 

Lassen Sie die schönsten Ideen rund ums Heiraten auf Sie wirken, planen und vergleichen Sie und treffen Ihre Entscheidungen zur Hochzeitsvorbereitung auf der Hochzeitsmesse „Ja, ich will“! Ob ausgefallen oder traditionell, die Fachleute stehen Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat in einem persönlichen Gespräch zur Seite. Organisieren Sie Ihren schönsten Tag im Leben, lassen Sie sich kompetent beraten und einem einmaligen Fest steht nichts mehr im Wege! Trauringe, glanzvolle Erinnerungen, die Sie immer am Finger tragen werden oder Fotoimpressionen, die Ihr Liebesglück festhalten. Und was wäre die Traumhochzeit ohne Hochzeitstorte? Alles rund ums Heiraten wird vorgestellt, damit das Fest der Feste glücklich gefeiert werden kann. Natürlich warten auch attraktive Messe-Angebote auf Sie.

 

Wie soll das Traumkleid für die Braut aussehen? Auf der Hochzeitsmodenschau präsentieren zwölf professionelle Models (neun Damen und drei Herren) täglich um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr die aktuellen Kreationen der kommenden Saison für Sie und Ihn. Wer sein Traumkleid bei der Modenschau entdeckt hat, darf es natürlich bei den Brautmodeanbietern auf dem Messestand gleich anprobieren. Übersichtlich und in angenehmer Atmosphäre präsentiert sich Ihnen das Messeangebot. Das Hochzeitsmagazin zur Messe mit umfangreichen Informationen erhält jeder Besucher am Eingang. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr. Direkt am Messegeländestehen Ihnen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.mema-neu-ulm.de

 

Zum Seitenanfang



 

Kaya Yanar Live-Tournee „Around the World“

 

„Around the World – Wenn Kaya eine Reise tut“ 

Der Weltenbummler unter den Comedians ist mit seinem aktuellen Programm auf Tour  „Around the World“:

 

Kaya Yanars aktuelles Bühnenprogramm hält exakt, was es verspricht – und bietet noch so viel mehr. Der Weltenbummler unter den Comedians hat Kontinente wie Asien, Amerika und Europa bereist und – wie könnte es anders sein – die schrägsten Abenteuer erlebt. Denn die Frau fürs Leben hat Kaya Yanar zwar endlich gefunden, aber das Fernweh ist geblieben: Wo gibt es das beste Essen? Wo die traumhaftesten Strände und wo die hübschesten Frauen ... ach nee, das Thema hatte sich ja erledigt.


Niemand kann sich so sehr für die Eigenheiten und Besonderheiten fremder Länder und Kulturen begeistern wie der Gewinner des Deutschen Comedy Preises 2014 in der Kategorie „Bester Komiker“. Eine Begeisterung, die er ungefiltert in sein neues Programm „Around the World“ einfließen lässt und es so zu einem einzigartigen Erlebnis macht: „Gefühlte drei Mimikwechsel pro Sekunde, geschätzte 50 Sprachen und Dialekte im Repertoire“ attestierte ihm der Westfälische Anzeiger bereits anlässlich seines letzten Erfolgsprogramms „ALL INCLUSIVE!“

 

 

 


In beeindruckender Schlagzahl geht der Comedian nun Fragen auf die Spur, die ihn um den Schlaf bringen: Warum essen Chinesen alles, was vier Beine hat und kein Tisch ist? Warum trinken Iren dasselbe Zeug, mit dem sie auch ihre Straßen teeren? Warum sagen die Türken „muz“, wenn doch der Rest der Welt findet, dass das Wort „Banane“ völlig in Ordnung ist? Und warum haben ausgerechnet die Schweizer eine schnelle A- und langsame B-Post?


Kaya Yanar beobachtet Sprachen, Kulturen und Menschen so eingehend, dass er deren Marotten auf den Punkt nachzeichnen kann. Und nur er, Sohn türkischer Eltern, Besitzer eines deutschen Passes und passionierter Weltreisender, darf diese Marotten so unverblümt aufs Korn nehmen. Schließlich geht’s bei Kaya nie nur um den nächsten Lacher, sondern immer auch ein bisschen ums Herz – da zieht selbst die Süddeutsche Zeitung den Hut und spricht von „Integrationscomedy“.  Denn er beherrscht seine Kunst bis ins Detail: Kaya punktet mit perfektem Timing und seinem Talent, Sprachen und Akzente in atemberaubendem Tempo zu imitieren. Mit „Around the World“ entschärft der Comedian Kulturschocks, berichtet von skurrilen Reiseerlebnissen und wundersamen Begegnungen. Anders gesagt: Kaya Yanar begeistert neben Ranjid, Francesco und Hakan in seiner ganz neuen Rolle – als lustigster Reiseführer der Welt.


Mit „Around the World“ ist Kaya Yanar bundesweit auf Tour.

Alle Termine und Tickets gibt es unter http://www.kaya-yanar.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Zum Seitenanfang



 

 

TIERisch Gutes für Vierbeiner und Co.

in der Messe Karlsruhe

 

Tierischgut_Logo

Vom 14. bis 15. November 2015

wird die Messe Karlsruhe wieder

zu einer 40.000 Quadratmeter

großen Informations- und

Erlebnisplattform rund ums Haustier.

   

 

Über 270 Aussteller präsentieren an den zwei Messetagen in vier Hallen der Neuen Messe Futter- und Pflegemittel, Dienstleistungen, Accessoires und Zubehör für Hund, Katze und Co. Mit dabei sind bekannte Aussteller wie beispielsweise Kölle Zoo, Bosch Tiernahrung, Royal Canin und Mars mit den Marken Frolic und Pedigree, Interquell und Nestlé Purina.

 

Hunde aus ganz Europa bei der IRAS und NRAS

Herzstücke der TIERisch gut sind die 71. Internationale (IRAS) und die 4. Nationale Rassehunde-Ausstellung Karlsruhe (NRAS) des Landesverband Baden-Württemberg für Hundewesen e.V. Zu dieser werden an beiden Tagen rund 6000 Rassehunde aus über 250 verschiedenen Rassen erwartet; das sind rund 610 Hunde mehr als im Vorjahr. Darunter auch seltene Rassen wie Barbet, Gonczy Polski, Russkiy Toy, Bolonka Zwetna oder Perro sin Pelo del Peru.

 

Aus ganz Europa kommen Züchter und Halter nach Karlsruhe, um an den zwei Messetagen jeweils von 9 Uhr bis 15 Uhr an der deutschlandweit zweitgrößten, traditionsreichen Rassehundeausstellung teilzunehmen. Die Besten in allen Klassen und Rassen werden jeweils ab 15 Uhr im Ehrenring in der Halle 1präsentiert. Hier wird dann der jeweilige Tagessieger und am Sonntagabend auch der Sieger „Best in Show“ ausgezeichnet. Zudem gibt es auf der TIERisch gut einen Mischlingshundewettbewerb, bei dem auch Mischlinge sich professionellen Richtern präsentieren können.

 

Hunde 

 

Edel und schön – außergewöhnliche Exemplare bei Edelkatzen-ausstellung

Zur Edelkatzenausstellung, die vom 1. DEKZV veranstaltet wird, werden 400 teils sehr seltene Exemplare erwartet. Wie in den vergangenen Jahren werden an den beiden Messetagen auch Mischlingshundewettbewerbe stattfinden.

In diesem Jahr können sich Tierbesitzer auf der Messe außerdem über spannende Angebote rund um das Thema „Reise mit dem Tier“ informieren – von sicheren Transportmöglichkeiten und geeigneten Urlaubszielen bis hin zum Urlaub mit dem Wohnmobil. Ein weiteres Highlight der Messe, die Beauty-Lounge, beschäftigt sich mit der Pflege von Hunden. Hier können Besucher ihren Vierbeinern eine kurze Wohlfühlpause gönnen. Und wer wissen möchte, welcher Vierbeiner am besten zu ihm passt, findet im Informationsforum für Rassehunde die richtigen Ansprechpartner.

 

Aquaristik mit Sonderschauen, Fischbörse und Garnelenchampionat
Ebenfalls in der dm-arena werden Aquarianer und Terrarianer fündig. Auf der Fischbörse können Besucher sich nach neuen Aquarienbewohnern umsehen. Zubehör für Aquarien gibt es bei den zahlreichen Ausstellern. Zudem wird nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr die schönste Garnele beim 2. TIERisch gut Garnelenchampionat gekürt. In 150 Ausstellungsbecken werden Zwerggarnelenarten und -farbschläge von privaten Züchtern aus aller Welt ausgestellt und nach speziellen, auf die Kategorie abgestimmte Kriterien bewertet.

Tipps und Informationen rund um die Themen Aquaristik und Terraristik zeigen die eindrucksvollen Sonderschauen. Neu ist in diesem Jahr die Sonderschau „Lebendige Evolution“, bei der der Wandel der Tier- und Pflanzenwelt von der Entstehung der Erde bis heute gezeigt wird. Hier finden die Besucher faszinierende Tiere, die bereits ausgestorben sind, und ihre Nachfahren, die live vor Ort angeschaut werden können. Bei der Sonderschau „Wohnwelten der Regenwaldzentrale“ werden Alltagsgegenstände in eine Unterwasserwelt umgestaltet und bei der Sonderschau „Aquaristisches Wohnen“ gibt es Ratschläge, wie ein Aquarium in den Wohnalltag integriert werden kann.

 

Weitere Informationen rund um die TIERisch gut – Haustiermesse Karlsruhe gibt es im Internet unter www.tierischgut-karlsruhe.de sowie bei Facebook unter www.facebook.com/tierischguthaustiermessekarlsruhe.

Im Online-Ticketshop auf der Website können bereits vergünstigte Online-Tickets erworben werden.

 

Zum Seitenanfang



 

 

Mitmachaktionen, Thementage und Events:

 

Noch mehr Genuss und Spaß auf der offerta

 

offerta

  

   

Mit einer großen Eröffnungsshow unter dem Motto „Kreative Netzwerke & spannende Beziehungen“ startet die offerta am 31. Oktober 2015 in der Messe Karlsruhe. In einem kurzweiligen Showprogramm mit Marc Marshall und seinem Erfolgshit „Die perfekte Affäre“ sowie wichtigen Messe-Partnern aus der Region werden die Themen und Highlights der offerta in Szene gesetzt.

Neun Tage lang können sich die Besucherinnen und Besucher vom 31. Oktober bis 8. November 2015 in fünf Themenlandschaften informieren und einkaufen: „freizeit & region“ (Halle 1), „bauen & informieren“ (Halle 2), „leben & wohnen“ (Halle 3), „familie & genuss“ (dm-arena) und im „winterland“ (Atrium). Über 800 Aussteller bieten eine Vielfalt an Produkten, Dienstleistungen und Mitmachaktionen.

 

Highlight: regionalgenuss mit neuer offerta Kochbühne und Biergässle

Noch größer kann Genuss auf der offerta geschrieben werden, denn der  „regionalgenuss“ erstreckt sich nun mit 33 Ausstellern auf noch mehr Fläche. Hier findet man regionale Spezialitäten wie unter anderem Kaffee, Schokolade, Essige und Öle sowie Wein. Im neuen Biergässle bieten Familien- und Mikrobrauereien ihre regionalen Bierspezialitäten an, darunter auch das Sternenbräu offerta Imperial Stout als spezielles offerta Bier.


Auf der neuen offerta Kochbühne gibt es nun noch mehr Programm: Im Rahmen der BNN-Kochshow zeigen täglich Spitzen- und Sterneköche ihr Können, und Winzer, welcher Wein zu den jeweiligen Gerichten passt. Bei „Kochen mit Hoepfner – immer ein Genuss“ kochen täglich von 16 bis 17 Uhr die Gewinner der Hoepfner-Facebook-Aktion ihr Bierrezept nach. Gesundes Kochen, Backen und Kaffeeverkostungen sind weitere Programmpunkte.


Gesundheit und Sport auf der offerta

In Kooperation mit der Karlsruher Medizinakademie des Roten Kreuzes und des Städtischen Klinikums Karlsruhe bietet das vital forum Experten-Vorträge zu Themen wie „Wissenswertes zu Augenerkrankungen im Kindesalter“, „Sanfte und natürliche Methoden zur Gesundheitsförderung“ und „Darmkrebsvorsorge: Was muss ich wissen, was kann ich selbst tun?“.

Weitere Themen sind unter anderem Mythen in der Medizin, gesünderes Sitzen, Bluthochdruck aus ernährungstherapeutischer Sicht und Osteopathie. Darüber hinaus informiert der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe über Wege aus der Essstörung sowie aus der Alkohol- und Drogensucht.

 

Sich für eine Sportart begeistern und sie selbst ausprobieren –  das kann man im offerta sportpark in Halle 1. Vereine der Region präsentieren Sportarten wie Handball, Fußball, Basketball und Turnen. Spannend wird es mit Bikeprofi und sechsfachem Trialweltmeister Marco Hösel am 31. Oktober und 1. November. Man kann ihn live erleben und an einem seiner Geschicklichkeitsworkshops auf dem Bike teilnehmen.


Mitmachaktionen, Thementage und Events

Der familientag (3. November) bietet ein buntes Programm für die ganze Familie. Highlight in diesem Jahr sind die ARD-Hörspieltage, bei denen Kinder ab sechs Jahren und jung gebliebene Erwachsene in der Hörspielwerkstatt mit vielen Geräuschen und Klängen ihr eigenes kurzes Hörspiel gestalten können.

Seine ganze Bandbreite zeigt der KSC am KSC-tag (4. November). Die KSC-U19 gibt bei einem Showtraining einen hautnahen Einblick in die Talentschmiede des Vereins. Und auch der KSC-Frauenfußball und die Boxabteilung stellen ihr Können unter Beweis. Natürlich ist das KSC-Maskottchen Willi Wildpark mit dabei und posiert gerne für Fotos mit den Fans. Am Samstag, 7. November, fährt dann der KSC-Bus mit der kompletten Mannschaft vor, die um 13.30 Uhr eine Autogrammstunde gibt.

Am freundinnentag (5. November) lohnt sich das Einkaufen für Besucherinnen: Neben vielen Gelegenheiten für Schnäppchen gibt es zahlreiche Aktionen und am beauty case Gratis-Tipps und -Beratungen, beispielsweise zu Make-up oder Styling. In diesem Jahr findet zum zweiten Mal die offerta fashion queen mit freundlicher Unterstützung von Radio Regenbogen statt. Mit einem Budget von 250 Euro haben die Teilnehmerinnen die Aufgabe, innerhalb 3,5 Stunden ein stimmiges Outfit zusammenzustellen, das jede Teilnehmerin im Anschluss behalten darf. Wer die Jury überzeugt, erhält den Titel offerta fashion queen und einen Gutschein für eine Heißluftballonfahrt über die Region. Mit Vanjas Weiberabend können die Besucherinnen ihren freundinnentag entspannt ausklingen lassen. Die Afterwork-Party mit der neuen welle lädt eintrittsfrei von 17 bis 21 Uhr zum Tanzen in die Aktionshalle ein. Es gibt Verwöhn- und Probierstände und natürlich viel Musik.

Die Schönste und der Schönste werden bei der Wahl zu Miss und Mister Baden-Württemberg am Freitag, 6. November, gekürt. Und der beste Music Act der Region wird gesucht und gefunden auf dem offerta MUSIC AWARD – präsentiert von die neue welle. Das große Finale des offerta MUSIC AWARDS findet dann am Samstag, 7. November, um 16:15 Uhr statt.


Mit neuer Buslinie 106 zur offerta

Die neue Buslinie 106 (Ettlingen – Rheinstetten) wird ab der offerta 2015 im Linien-verkehr an der Messe Karlsruhe halten. Damit besteht eine zusätzliche ÖPNV-Anbindung mit Halt am Bahnhof Forchheim und somit direkter Anbindung an den Hauptbahnhof Karlsruhe. Von Ettlingen (über den östlichen Messering) kommend befindet sich die neue (Ausstieg) Haltestelle „Messe Nord“ gegenüber der Einfahrt von P2. Von dort gelangen die Fahrgäste direkt zum Eingang der Messe Karlsruhe (West oder Ost).

 

Weitere Informationen unter www.offerta.info und www.facebook.com/offerta.messe

 

Zum Seitenanfang



 

NUFAM 2015, DER Treffpunkt der Nutzfahrzeugbranche

 

Mehr als 60 000 Quadratmeter für effiziente, sichere und innovative Transportlösungen

 

Über 6 000 Euro-Paletten stehen, liegen und hängen in der Aktionshalle der Messe Karlsruhe, wenn die NUFAM am 24. September 2015 ihre Tore öffnet. Sie bilden das überdimensionale EPAL-Forum und weisen Aussteller und Besucher darauf hin: Vom 24. bis 27. September 2015 sind effiziente Fahrzeuge und Transportlösungen hier das Thema.

 

315 Aussteller aus 14 Ländern präsentieren auf einer Fläche von mehr als 60 000 Quadratmetern das gesamte Leistungsspektrum der Nutzfahrzeugbranche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen.

„Die NUFAM hat weiter an Gewicht in der Branche gewonnen. Die Aussteller setzen nun zunehmend auf unsere Nutzfahrzeugmesse, wenn es um die Umsetzung von strategischen Unternehmenszielen geht. So finden Premieren und Produkteinführungen auf unserer Messe statt. Aussteller aus dem Ausland nutzen die NUFAM als Plattform, um ihre Produkte in Deutschland bekannt zu machen und sich neue Märkte zu erschließen“, resümiert Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Nach Angaben des Verbands deutscher Automobilindustrie (VDA) sind 2,8 Millionen Nutzfahrzeuge (inklusive Personenverkehr) in Deutschland unterwegs und bewältigen über 70 Prozent der gesamten Güterverkehrsleistung. 2014 wuchs laut dem Kraftfahrt Bundesamt (KBA) das Transportaufkommen der deutschen Lkw um 5,2 Prozent auf 3 052,1 Millionen Tonnen. 405,6 Millionen Fahrten legten deutsche Lkw für den Gütertransport zurück. Eine weitere Zunahme des Güterverkehrs wird auch für die kommenden Jahre prognostiziert.

 

Trends, Neuheiten und Premieren auf der NUFAM

Leichter bauen und mehr transportieren, Nutzfläche und Abläufe optimieren, Kraftstoff und Zeit sparen – hierauf konzentrieren sich die Nutzfahrzeughersteller und ihre Zulieferer. Auf der NUFAM feiert das leichteste Fahrwerk für Megatrailer von SAF Holland seine Weltpremiere. Da sich die Mautpflichtgrenze auf Fahrzeuge mit 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht zum 1. Oktober 2015 absenkt, präsentieren einige Hersteller Fahrzeuge, die knapp unter diesem zulässigen Gesamtgewicht liegen. Orten Fahrzeugbau zeigt mit seinem Leicht-Elektrofahrzeug ELCI eine Lösung für die emissionsfreie und geräuscharme Innenstadtbelieferung.

Da jede Branche spezifische Anforderungen hat, gehen Aufbautenhersteller und Fahrzeugeinrichter stark auf die unterschiedlichsten Anforderungen ein. Im Bereich der Kühlaufbauten gibt es einige Neuerungen: Kress Kühlfahrzeuge präsentiert erstmals den neuen Iveco Eurocargo mit Kühlaufbau. Der französische Hersteller Jean Cherau stellt sein neues Rolltor Smart Open-C, das sich über dem Aufbau öffnet, für Kühlaufbauten vor.

Neue Reifenprofile versprechen nicht nur eine Kraftstoffersparnis, sondern auch eine längere Laufleistung. Automatisierte Reifendrucksysteme sparen Kosten für Sprit und Reifen ein und sorgen für mehr Verkehrssicherheit. Innovative Telematiklösungen vereinfachen die Transportlogistik und das Fuhrparkmanagement.

Zudem sind mehr Sicherheit und Komfort für Kraftfahrer ein Thema: Volvo präsentiert mit dem „Limited Edition Triple Sieger” ein Sondermodell, das in der Ausstattung auf die besonderen Wünsche und Bedürfnisse qualifizierter Fahrer im Fernverkehr zugeschnitten ist. Weiterhin wird das erste Kochbuch für Fernfahrer am Daimler-Stand vorgestellt. 360°-Kameras oder Rundumsichtsysteme sollen den toten Winkel vermeiden, eine App soll die Lkw-Parkplatzsuche erleichtern, und die erste medizinisch geprüfte Mehrzonen-Matratze für Lkw mit Option auf Oszillationsmassagen für einen erholsamen Schlaf sorgen.

 

Effizienter NUFAM-Besuch durch Hallenschwerpunkte und Thementage

Thematische Schwerpunkte in den Messehallen erleichtern die Orientierung auf dem Messegelände. So ist in Halle 1 der Bereich „Werkstatt, Teile, Zubehör“, in Halle 2 die „Innovationsstraße der Telematik“ und in der dm-arena der Schwerpunkt „Reifen“ zu finden. Die Kommunalmeile erstreckt sich jeweils zwischen Halle 1 und Halle 2 sowie Halle 3 und dm-arena.

Thementage ergänzen die vierte NUFAM und bieten den Besuchern zusätzliche Informations- und Netzwerkmöglichkeiten. Der Fachtag Fuhrparkmanagement hält am ersten Messetag (24. September) kompaktes und praxisnahes Fachwissen für Fuhrparkverantwortliche bereit. Weiterhin richtet sich der zweite „Treffpunkt Kommunal“ (24. September) speziell an Vertreter aus kommunalen und städtischen Betrieben. Ausschreibungsverfahren und interkommunale Zusammenarbeit sind die Schwerpunktthemen dieses Top-Events. Am zweiten Messetag (25. September) setzt der Telematiktag den Schwerpunkt auf innovative Einsatzmöglichkeiten der Telematiklösungen in der Praxis. Die Interessen der Handwerksbetriebe stehen am Samstag (26. September) beim Handwerkertag im Fokus. Der Sonntag (27. September) ist den Berufskraftfahrern mit dem Truck Driver Forum gewidmet.

 

Bildergalerie:

 Forum Pfannkuch 
 Forum

Tilmann Pfannkuch

Fraktionsvorsitzender CDU-Gemeinderatsfraktion

 Wirtz Splett 

Britta Wirtz

Geschäftsführerin KMK

Dr. Gisela Splett MdL

Staatssekretärin Ministerium f. Verkehr und Infrastrultur

 Unimog_Rampe1 Unimog_oben 
 Unimog_Rampe3 Unimog_Rampe4 
 Unimog_quer_vo Actros_schraeg
 
 Unimog Parcours auf dem Freigelände  
 Fahrerhaus_gekippt Kraene 
   
 LKW_bemalt Unimog_guer_hi 
   
 Modellbahn  Sessel
 Modellbahn  EPAL-Sessel
   
   
 

www.nufam.de / www.facebook.com/nufam.karlsruhe

   

 Zum Seitenanfang


 

 

 

NUFAM 2015 –
Messe Karlsruhe

Starke Marken, spannende Infos und Action pur

 
NUFAM_Logo 
   

 

Karlsruhe, 1. September 2015. Rasant startet die NUFAM – Nutzfahrzeugmesse Karlsruhe – vom 24. bis 27. September 2015 in die vierte Runde: Über 300 Aussteller werden auf mehr als 60 000 Quadratmetern einen starken Auftritt haben. Zu sehen sind unter anderem Nutzfahrzeuge in allen Gewichtsklassen, alle Marken im schweren Nutzfahrzeugbereich, Aufbauten und Anhänger sowie die neu gruppierten Bereiche "Werkstattausrüstung, Teile und Zubehörì und die ÑInnovationsstraße der Telematik".

 

Informationen zum Berufsbild des Berufskraftfahrers

Wer sich für den Beruf des Berufskraftfahrers interessiert oder bereits in diesem Berufsfeld tätig ist, der ist auf dem neuen Truck Driver Forum genau richtig. Auf dem Programm stehen am Sonntag, 27. September, die Themen der Berufskraftfahrer: unter anderem Informationen zum Berufsbild des Berufskraftfahrers sowie zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch wird über Jobangebote der ausstellenden Unternehmen und der Agentur für Arbeit informiert.

Ein Berufsrisiko Kraftfahrer sind Ladungsdiebstähle: Laut dem Landeskriminalamt Niedersachsen sind rund 200 000 Transporte auf der Straße jährlich von Frachtdiebstählen betroffen. Die Schäden reichen in die Milliardenhöhe. Mit der Zunahme des Güterverkehrs auf der Straße ist damit zu rechnen, dass diese Vorfälle noch häufiger auftreten. Das Forum Ladungsdiebstahl behandelt diese Thematik in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niedersachsen am Samstag, 26. September 2015.

 

Für mehr Verkehrssicherheit auf der Straße

Mit Produkten, Aktionen und Vorträgen engagieren sich NUFAM-Aussteller für mehr Verkehrssicherheit auf der Straße. Die Allianz im deutschen Transportwesen (A.i.D.T. e. V.) macht sich mit ihrer Kampagne "Abstand halten – rettet Leben" für ausreichenden Abstand stark. Über die "Toter Winkel"-Aktionen sensibilisieren die Transportbotschafter täglich um 11 und 15 Uhr am TimoTruck zu den versteckten Gefahren rund um den Lkw. Zudem lässt die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr) die Besucher bei einer Simulationsfahrt mit dem Gurtschlitten und dem Überschlagsimulator Geschwindigkeiten spüren und die Wirkung des Sicherheitsgurts testen.

 

Action pur am Wochenende

Schon einmal Lkw oder Unimog gefahren? Die NUFAM macht es möglich: Von 11 bis 17 Uhr gibt es stündlich ein Familienticket für das Unimog-Museum inklusive Fahrt mit dem Unimog auf dem Museums-Auflenparcours zu gewinnen. Hauptpreis des Gewinnspiels ist ein Unimog-Exlusiv-Fahrertraining. Wer schon immer einmal selbst am Steuer eines Lkw sitzen wollte, kann diesen Traum bei einer Schnupperfahrt in die Tat umsetzen.

Unimog

 

Action pur ist im Demo-Park auf dem Freigelände angesagt: Hier werden neueste Fahrzeugtechnik, Aufbauten, Anhänger und Anbaugeräte live im Einsatz präsentiert. Auch können Interessierte live erleben, wie die Rettungskette und Bergung bei einem Lkw-Unfall funktioniert.

 

Zudem gibt es auch in diesem Jahr wieder den spannenden Fahrerwettbewerb BKF-Challenge, die Truckmodellbaubörse und –parcours und erstmals die Sonderschau Handwerk Live. An vier verschiedenen Stationen halten hochqualifizierte Meister und Ausbilder von der Fahrzeugakademie Handwerkskammer Unterfranken gemeinsam mit Meisterschülern Liveuntericht zu aktuellen Techniken ab und beantworten hierzu Fragen. Oldtimerfans können zahlreiche Oldtimer und historische Baumaschinen direkt vor Ort entdecken.

www.nufam.de / www.facebook.com/nufam.karlsruhe

 

Zum Seitenanfang



 

 

IAA 2015 bietet faszinierenden Blick auf die Mobilität von morgen

 

Die Elektromobilität ist ein weiterer Kernbestandteil der IAA. Viele Hersteller haben hierzu bereits Modelle im Angebot oder bringen neue Fahrzeuge auf den Markt. Und viele Zulieferer zeigen ihre technologisch innovativen Beiträge dazu. Gerade im urbanen Bereich haben Elektrofahrzeuge große Vorteile: Sie fahren lokal emissionsfrei – und mit deutlich geringeren Nutzungskosten.
 
Wir alle wissen natürlich: Die Rahmenbedingungen müssen stimmen, damit der Hochlauf der Elektromobilität gelingen kann. Wer als Leitanbieter die Weltmärkte überzeugen will, tut gut daran, seine Heimatmarkt zum Leitmarkt zu machen. Und wer Leitmarkt sein will, muss vorangehen und darf nicht nur abwarten. Auch wenn der Spritpreis derzeit günstig ist: Auf lange Sicht müssen und werden wir uns unabhängiger vom Öl machen. Die Elektromobilität ist ein wichtiger Schritt dorthin. Mit anderen Worten: die Politik muss dringend die Rahmenbedingungen für den Leitmarkt Deutschland auf den Weg bringen.
 
Die IAA zeigt allerdings auch, dass der klassische Verbrennungsmotor in den kommenden Jahren weiter eine tragende Rolle spielen wird. Er hat noch erhebliches Optimierungspotenzial. An vielen Stellschrauben wird gedreht: Geringerer Hubraum, höhere Aufladung und konsequenter Leichtbau sorgen dafür, dass die neuen Fahrzeuge noch effizienter im Kraftstoffverbrauch werden, entsprechend gehen die CO2-Emissionen zurück.

 

i5 i3
BMW 5er E-Drive BMW i3

 

MB_Elektro GLC350e
 Mercedes-Benz B-Klasse Mercedes-Benz GLC350e

 

Porsche Lexus_Hybrid
Porsche Mission-e Lexus RC 300h

 

Caddy i8_hinten
VW Caddy Erdgas BMW i8

 

Zum Seitenanfang

 


 

 

Die Zukunft hat begonnen

 

Die deutsche Automobilindustrie blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück. Die Branche sorgt in Deutschland seit vielen Jahrzehnten für Wohlstand und Beschäftigung. Heute treibt die Automobilindustrie den technologischen Wandel weiter voran. Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen Technologiezeitalter, in dem neue Antriebssysteme und Kraftstoffe den Verbrennungsmotor immer stärker ergänzen oder ersetzen. Gleichzeitig bringen die Digitalisierung, die Vernetzung des Autos und das automatisierte Fahren ungeahnte neue technologische Möglichkeiten. Dabei gilt es, Wertschöpfung und Beschäftigung in Deutschland und Europa zu halten und auszubauen.

 

MB_F015_Front MB_F015_Seite
Mercedes-Benz F015  

 

Golf_Vorne Golf_Seite
Golf_Innen Golf_Hinten

Golf GSE Sport Studie

 

MB_GT Peugeot
Mercedes-Benz Vision Grand Turismo Peugeot SUV Studie

 

MB_Concept_vorne MB_Concept_innen

Mercedes-Benz Concept-Studie

 

Zum Seitenanfang


 

 

IAA öffnet unter dem Motto MOBILITÄT VERBINDET für Besucher die Pforten.

 

Die 66. IAA Pkw ist startklar: 219 Weltpremieren – 60 mehr als vor zwei Jahren – erwarten die Fachbesucher, für die die Messe ab morgen, Donnerstag, 17. September 2015, ihre Tore öffnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die IAA eröffnen. Außer der Kanzlerin werden VDA-Präsident Matthias Wissmann, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann sprechen. Direkt im Anschluss an die Eröffnungsfeier wird Angela Merkel im Rahmen eines Rundganges die Messe besichtigen.

IAA_Logo 

 

Nach den Fachbesuchertagen am Donnerstag und Freitag beginnen am Samstag, 19. September 2015, die Publikumstage. Die  Ausstellungsfläche umfasst 230.000 Quadratmeter. Das entspricht 33 Standard-Fußballfeldern. 1.103 Aussteller aus 39 Ländern präsentieren in den Messehallen und im Freigelände ihre Neuheiten, das ist die höchste Ausstellerzahl seit Beginn des Jahrhunderts. Die IAA ist die internationale Leitmesse: 40 Prozent der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland. Das Motto der 66. IAA Pkw lautet „Mobilität verbindet“. Der Megatrend des vernetzten und automatisierten Fahrens wird in Frankfurt sichtbar und erlebbar. Ein besonderes Highlight ist die „New Mobility World“ in Halle 3.1 und im Freigelände F12.

 

Zum Seitenanfang


 

 

Asiaten mal wieder auf Kopierjagd

 

Man kennt es ja. Kaum ist hier in Europa ein neues Produkt auf dem Markt, schon taucht ein zum verwechseln ähnliches Modell relativ kurze Zeit später im asiatischen Raum auf. So erlebt unter anderem mit dem Smart Fortwo, Mercedes G-Klasse, Porsche Macan, VW Tiguan oder BMW i3. Wie dreist die Vorgehensweise ist machen die Bilder deutlich.

 

Besonders die auf der IAA vorgestellten neuen Modelle haben es den Asiaten angetan. Hier werden keine Autos im Ganzen abgelichtet, sondern jedes Detail ausführlich und von jeder Seite fotografiert. Dabei bezieht sich die Detailtreue nicht nur auf das äußere Erscheinungsbild, sondern mittlerweile auch auf den Innenraum. Jedoch wird nur das Erscheinungsbild kopiert, nicht aber die aufwendige Technik mit der die Sicherheitsstandards in Europa erfüllt werden können. Und dies führt dazu, dass viele Autos Made in China Sicherheitslücken aufweisen, die nicht sichtbar sind.

 

Man darf gespannt sein mit welchen Neuheiten nächstes Jahr die Asiaten aufwarten.

Andreas Kiefer

Scheinwerfer

 

Innenraum

 

Zum Seitenanfang


 

 

Sex sells...

 

Wie jedermann weiß verkaufen sich Autos unter anderem auch darüber, dass das Produkt sich besser einprägt, wenn es in einem emotionalen Kontext steht.

Urteilen sie selbst...

 

Asiatin

 

Closeup

Fiat

Jeep

 

Lambo

 

LandRover

 

Mansory

 

Lambo_links

 

Nissan

 

Modell

 

Porsche

 

Rennfahrerin